05528205500  St. Laurentiusstr. 5-7, 37434 Gieboldehausen

Wasserspender

Sie sind hier: Startseite

Gekühltes Wasser auf Knopfdruck an der KGS Gieboldehausen

Rechtzeitig vor den ersten heißen Tagen im Jahr wurde an der KGS Gieboldehausen ein neuer Wasserspender an die Schülerinnen und Schülern sowie dem Lehrerkollegium übergeben. Schon seit 2013 stellt der Förderverein der KGS der Schule einen angemieteten Wasserspender zur Verfügung. Da die jährlichen Betriebskosten doch sehr hoch waren, wurde nach Vertragsende nach Alternativen gesucht. Durch die Teilnahme am Projekt „Clever Trinken mit SCHOOLWATER“ von der Harz Energie GmbH ist dies nunmehr gelungen. Die KGS Gieboldehausen ist jetzt stolzer Besitzer eines modernen Wasserspenders. Die Anschaffungskosten wurden je zur Hälfte von der Harz Energie GmbH und vom Förderverein der KGS übernommen. Die Kosten für die Installation an einer Wasserleitung teilten sich der Landkreis Göttingen und der Förderverein. Um Sprudel zu erhalten ist die Beisetzung von Kohlensäure möglich. Zusätzlich kann die Wassertemperatur individuell reguliert werden.

Für die Schule bedankte sich Herr Dr. Fellbrich im Namen von insgesamt 710 Schulkindern für die willkommene Spende. „Der neue Wasserspender wird bestens angenommen. Wir hatten gerade in den letzten Jahren Schultage mit sehr hohen Temperaturen. An diesen Tagen war die Nachfrage nach frischem Wasser immer sehr groß. Dank des neuen Wasserspenders können die Kinder weiterhin kostenlos genügend trinken. Sie brauchen lediglich ihre Trinkflasche mitbringen. Diese können problemlos nach Befüllen in der Schultasche transportiert und gelagert werden. Die Schülerinnen und Schüler müssen keine schwere Getränkeflaschen von zu Hause in die Schule tragen. Durch die Nutzung der 0,5 Liter-Hartplastikflaschen wird auch dem Umweltschutz Rechnung getragen. Zusätzlich sei das Thema Wasser in mehreren Klassen im Unterricht behandelt worden.“

„Egal ob Sport, Mathe oder Englisch - trinken Schüler zu wenig, drohen Konzentrationsmangel und Kopfschmerzen. Lernstoff kann nicht richtig verarbeitet werden – und die körperliche Verfassung wirkt sich auf die Leistung in der Schule aus“, so Frau Lehmann von der Harz Energie GmbH bei der offiziellen Übergabe des Wasserspenders.

„Ich freue mich sehr darüber, dass wir das Projekt realisieren konnten“, so Herr Dr. Böker, Schulzweigleiter der Haupt- und Realschule sowie Vorstandsmitglied des Fördervereins. „Ein ausgeglichener Wasserhaushalt für die Schüler ist von enormer Wichtigkeit. Wir erhoffen uns natürlich auch, dass der Konsum ungesunder, stark zuckerhaltiger Säfte und Softdrinks nachhaltig reduziert wird.“ Erfreut zeigte sich Herr Böker auch darüber, dass der Landkreis Göttingen die jährlichen Wartungskosten übernimmt. Der Förderverein trägt somit nur noch die Kosten für den Verbrauch der CO2-Flaschen. Die dadurch frei gewordenen Gelder können für andere bereits in den Startlöchern stehende Fördermaßnahmen an der KGS eingesetzt werden.